FlatIcon für die Kennzeichnung zur Ersten Hilfe bei Zahnunfällen

Zahnunfälle – Was können und müssen Sie tun?

Zahnunfälle passieren zu Hause, in der Freizeit oder beim Sport. Bei falscher oder zu später Behandlung verschlechtern sich die Heilungschancen deutlich. Bleibende Zähne können jedoch sehr oft gerettet werden!

1. Ruhe bewahren und überlegt handeln
2. Bei starker Blutung auf Gaze oder Stoff-Taschentuch beißen
3. Je nach Art der Zahnverletzung wie nachfolgend vorgehen
4. Möglichst rasch Zahnarzt oder Zahnklinik aufsuchen

Zahn abgebrochen:

Suchen Sie das abgebrochene Stück und legen Sie es in kaltes Wasser oder in kalte Milch ein.

Zahn stark gelockert oder verschoben:

Situation belassen und nicht am Zahn manipulieren. Nur vorsichtig zusammenbeißen.

Zahn ausgeschlagen:

Suchen Sie unbedingt den Zahn und fassen Sie nur die Zahnkrone, jedoch nicht die Zahnwurzel an. Niemals den Zahn reinigen, auch wenn er verschmutzt ist! Zahn so schnell wie möglich feucht lagern, am besten in kalter Milch, steriler Kochsalzlösung (von Arzt oder Apotheke) oder in spezieller Rettungsbox (Dentosafe).

Danach sofort den Zahnarzt oder die Zahnklinik aufsuchen.

Notdienst der Zahnärzte:

Hilfe erhalten Sie über die Kassenzahnärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz  Telefon: 0180 / 50 40 30 8
Dort Anrufbeantworteransage über diensthabende Zahnärzte. Informationen erhalten Sie: Mittwoch- & Freitagnachmittag 14:00 Uhr – 18:00 Uhr; Samstag 08:00 Uhr – Montag 08:00 Uhr; an Feiertagen 08:00 Uhr – 08:00 Uhr Folgetag